Reisemedizinische Gesundheitsberatung

Im Rahmen der reisemedizinischen Gesundheitsberatung wird Ihr individueller Impfstatus überprüft und mögliche Impflücken auf Wunsch geschlossen. Wir halten uns dabei an die Empfehlungen der STIKO (ständige Impfkommission) und richten unser Hauptaugenmerk auf mögliche Vorerkrankungen, Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe und einer eventuellen Prämedikation. Neben den bereisten Ländern muss auch immer die Reiseroute, die Reisedauer, der Reisestil usw. vor einer Impfempfehlung berücksichtigt werden. 

Reiseimpfung & Beratung sind häufig KEINE Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Sie werden deshalb eine Privatrechnung erhalten. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld der ärztlichen Beratung bei Ihrer Krankenkasse über deren reisemedizinischen Leistungen.

 

Bitte bringen Sie zum Beratungstermin alle Impfausweise mit, selbst wenn diese alt sind. Noch besser können wir uns vorbereiten und Sie individuell beraten, wenn wir die Impfausweise oder deren Kopien schon im Vorfeld vorliegen haben. Denken Sie daran frühzeitig vor Reiseantritt einen Beratungstermin zu vereinbaren (spätestens fünf Wochen vor der geplanten Reise).


Reisemedizinischer Fragebogen

Bitte lassen Sie uns den Fragebogen ausgefüllt einige Tage vor Ihrem Beratungs- oder Impftermin zukommen – per Mail (info@praxis-dr-münster.de), per Fax (02241-77055), über den Postweg oder kommen Sie einfach persönlich vorbei.

Download
Fragebogen Reisemedizin
Fragebogen Reisemedizin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.7 KB


Gelbfieber | Yellow Fever

- Vaccinating Centre

Gelbfieber ist eine potentiell tödlich verlaufende Erkrankung, gegen die es keine spezifische Therapie gibt. Aktuelle Endemiegebiete finden sich u.a. in südlichen Teilen Mittelamerikas und tropischen Afrika. Ausbrüche werden jedoch auch in Nicht-Endemiegebieten beobachtet. Die Impfung soll zum einen die geimpfte Person vor der potenziell tödlichen Infektion schützen, zum anderen soll sie die Verschleppung von Gelbfieberviren durch den zunehmenden Reisetourismus in Gebiete verhindern, in denen es zwar die Überträgermücken (Aedes) gibt, das Virus aber bisher nicht endemisch ist. Zu diesen Gebieten zählt aktuell auch Deutschland.

Unsere Praxis ist staatlich zugelassene Gelbfieberimpfstelle.

Download
Aufklärung Gelbfieberimpfung
Aufklärung Gelbfieberimpfung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 335.3 KB

Bitte bringen Sie den Aufklärungsbogen ausgefüllt zu Ihrem Reisemedizinischen Termin mit. 



Tauchsport-Tauchtauglichkeitsuntersuchung

In Deutschland tauchen ca. 5 Mio. Menschen in ihrer Freizeit. Aus eigener Erfahrung wissen wir um die Faszination dieses Sports. Aber auch um die Gefahren. Um diese so gering wie möglich zu halten und Tauchunfällen vorzubeugen, werden seit einiger Zeit regelmäßige medizinische Kontrollen empfohlen oder sogar vorgeschrieben. Das Untersuchungsintervall ist vom Lebensalter abhängig.

Die GTÜM (Gesellschaft für Tauch- & Überdruckmedizin) empfiehlt die Untersuchung:

  • spätestens nach 3 Jahren, wenn Sie zw. 18 und 39 Jahre alt sind
  • spätestens nach 1 Jahr, wenn Sie unter 18 Jahre alt sind
  • spätestens nach 1 Jahr, wenn Sie 40 Jahre o. älter sind.

Die Untersuchung beinhaltet die allgemeine und spezielle tauchmedizinische Anamnese sowie Untersuchung des ganzen Körpers mit besonderer neurologischer Untersuchung sowie Spiegelung des Trommelfells.

Die Aufzeichnung eines EKGs in Ruhe sowie Durchführung einer Spirometrie mit Aufzeichnung der Fluss-/Volumenkurve sind obligate technisch-apparative Leistungen. Alle weiteren Untersuchungen sind fakultativ. Für Tauchkandidaten ab dem 40. Lebensjahr wird die Durchführung einer Ergometrie empfohlen. 

Aufgrund der Anamnese/Untersuchung können sich weitere (fakultative) Zusatzuntersuchungen ergeben (z.B. Labor, Röntgen, Ultraschall).

 

Die Akzeptanz für eine Tauchtauglichkeits-Untersuchung ist bei vielen Tauchern nicht übermäßig hoch, sie wird häufig als unnötige Geldausgabe betrachtet. Daher halten wir uns bei der Abrechnung dieser sorgfältig durchgeführten privatärztlichen Leistung an die GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) und die Empfehlung der GTÜM.

Um immun gegen Sätze, wie "im Nachhinein ist man immer schlauer", zu sein, sollte Ihnen die eigene Gesundheit schon ein gutes Abendessen (Äquivalent zu Untersuchungskosten) wert sein.

Ziffer Beschreibung Euro
 1 Beratung, auch mittels Fernsprecher 16,31
8

Untersuchung zur Erhebung des Ganzkörperstatus, gegebenenfalls einschließlich Dokumentation

15,15
70 Kurze Bescheinigung oder kurzes Zeugnis 2,33
605 Ruhespirographische Untersuchung (im geschlossenen oder offenen System) mit fortlaufend registrierenden Methoden 14,11
605a Darstellung der Flußvolumenkurve bei spirographischen Untersuchungen einschließlich graphischer Registrierung und Dokumentation 8,16
651 Elektrokardiographische Untersuchung in Ruhe auch gegebenenfalls nach Belastung mit Extremitäten- und Brustwandableitungen (mindestens neun Ableitungen) 14,75
  ab dem 40. Lebensjahr Ergometrie (652) anstelle des EKG (651)  
652 Elektrokardiographische Untersuchung unter fortschreibender Registrierung (mindestens 9 Ableitungen) in Ruhe und bei physikalisch definierter und reproduzierbarer Belastung (Ergometrie) gegebenenfalls auch Belastungsänderung 25,94


Nützliche reisemedizinische Links

Informationen rund um reisemedizinische Fragen


Übersicht reisemedizinischer Vorsorgeleistungen der einzelnen Krankenversicherungen & Reiseinformationen


Übersicht verfügbarer Impfstoffe


Informationen zu nicht-übertragbaren & Infektionskrankheiten & biologischen Gefahren sowie Präventionskonzepte


Länderspezifische Sicherheits- & Gesundheitsinformationen


European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) | Gesundheitsinformationen Europa


World Health Organisation |

Gesundheitsinformationen International


Liste der Länder mit der Gefahr einer Gelbfieberübertragung und der Länder, die bei Einreise den Nachweis einer Gelbfieberimpfung fordern


Informationen zu Tauch- & Überdruckmedizin



Praxis Dr. med. Münster | Dein Hausarzt in Troisdorf